Rezepte

Lieblingsgericht: Toad in the hole

Einige Jahre habe ich in Schottland gewohnt und habe einige Speisen zu meinen Lieblingsgerichten erkoren. Wisst Ihr, was eine meiner Lieblingsnaschereien ist?  Scones, clotted cream and Strawberry jam. Diese “cream” gibt es leider nicht hier in Deutschland, schmeckt super. Das ist Sahne, die so viel Fettgehalt hat, dass sie schon wie geschlagene Sahne aussieht und schnittfest ist. Scones werden in der Mitte aufgeschnitten, die schnittfeste Sahne darauf geschmiert, aber nicht zu dünn!, darauf kommt Strawberry jam, auch nicht zu dünn. Ich sag Euch, das schmeckt lecker. Es gibt auch „savory scones“, mit Käse oder mit „bacon“. Die Rezepte dazu? Später.

Dann habe ich noch ein Lieblingsgericht: Toad in the hole. Hierfür eine Auflaufform gut mit circa 2 EL Öl einfetten und in den ca. 200° heißen Ofen stellen, bis das Fett richtig schön brutzelt. In der Zwischenzeit Yorkshire pudding anrühren(das ist nicht süß, auch wenn es sich so anhört wegen des Wortes „Pudding“. Hier ein Beispiel für die Zutaten: 120g Mehl, 1 Prise Salz, 100ml Milch, 1 Ei) in die Auflaufform einfüllen. Nun die englischen sausages (da wir ja in Deutschland leben, können es auch kleine deutsche Bratwürstchen sein)  entweder ungeschnitten oder in kleine Stücke geschnitten in die Auflaufform geben und ab in den immer noch 200° heißen  Ofen mittlere Schiene, bis der Yorkshire pudding gestockt und schön braun ist, also circa 20…25 Minuten. Dazu Kartoffelpürree und kurz in Butter geschwenkte grüne Erbsen. Eine Bratensoße, die vielleicht vom Wochenende übrig geblieben ist, dazu servieren. Lecker. Mehr  Rezepte aus der britischen Küche später.

Schreibe einen Kommentar